Proletenwitze / Schweinskram

:

Blondinenwitze II

Witze, Humor

Lieber einen Freund verlieren als einen guten Witz.
 

Blondinenwitze

Zwei Blondinen nach dem Betriebsfest: "Und, hast du dich noch bumsen lassen?"
"Ja, zweimal!" "Was, nur zweimal?" "Ja, einmal von der Musikband und einmal von der Betriebsfeuerwehr!"

 

Blonde Mutter

zu ihrer blonden Tochter: "Viel Spaß auf der Party, Schatz, aber wenn Du um 12 nicht im Bett bist, dann komm nach Hause."

 

Fahren zwei Blondinen

in einem Bürohochhaus mit dem Fahrstuhl nach oben. Im 2. Stock steigen sie aus, da meint die eine plötzlich: "Guck mal, da ist ein Fleck im Teppich!" Sie steckt den Finger hinein, probiert und sagt: "Igitt, das ist ja Sperma!" Die Andere steckt den Finger hinein, probiert und sagt schließlich: "Stimmt, aber es ist keiner aus unserer Abteilung!"

 

Geht eine Blondine

zusammen mit ihrer Freundin ins Kino. Eine Weile nachdem der Film angefangen hat, beugt sich die Blondine zu ihrer Freundin hinüber und meint: "Der Mann neben mir masturbiert gerade!" Antwortet die Freundin: "Igitt, das ist eklig, lass uns die Plätze wechseln!" "Geht nicht, er benutzt meine Hand dafür!"

 

Sagt eine Blondine

zur anderen: "Sag mal, was ist eigentlich weiter weg, der Mond oder London?"
Die andere: "Haaaalloooo, kannst Du etwa London von hier aus sehen?"

 

Eine Blondine kommt ins Casino,

kauft für 10.000 Euro Jetons und bewegt sich zum Roulette-Tisch. Dort angekommen fragt sie die Croupiers: "Darf ich mich ausziehen, ich gewinne immer, wenn ich nackt spielen darf." "Hmmm, jaja, sie dürfen, räusper."
Sie tut's und legt alle Jetons auf den Tisch. Die Kugel rollt. Die Kugel fällt auf eine Nummer. Die Blondine: "Hurraaaa, ich habe gewonnen ich habe gewonnen!" Nimmt alle Jetons vom Tisch und verschwindet.
Nachdem die Croupiers wieder bei Sinnen sind, fragt einer von ihnen: "Hey, auf welche Zahl hatte sie überhaupt gesetzt?" "Hmmm, ich dachte du ..." "Nein, ich dachte du ...??!!"
Fazit: Nicht alle Blondinen sind doof, aber alle Männer sind Männer!

 

Eine hübsche Blondine

kommt an den Tresen einer Kneipe und deutet dem Barkeeper an, er möge zu ihr kommen. Sie deutet ihm weiter an, sie möchte ihm etwas ins Ohr flüstern. Also beugt er sich zu ihr hin. Sie beginnt ihm seinen Bart zu kraulen und fragt ihn: "Sind Sie hier der Chef?" Er verneint. Sie streichelt sein Gesicht mit beiden Händen und fragt erneut: "Können Sie ihn herrufen? Ich müsste mit ihm sprechen." Und sie beginnt ihm mit beiden Händen durch Bart und Haare zu fahren. Er bedauert, der Chef sei nicht im Hause. "Ich hätte da eine Nachricht für ihn, könnten Sie sie ihm bestellen?" Und sie beginnt, ihren Zeigefinger in seinen Mund rein und raus zu schieben. "Ja, dass kann ich schon machen. Wie lautet sie?" sagt der Barkeeper und die Lady antwortet: "Sagen Sie ihm, dass auf der Damentoilette kein Toilettenpapier mehr ist!"

 

Wie bringt man die Augen einer Blondine zum leuchten?

Man hält ihr eine Taschenlampe ans Ohr!